Sie befinden sich hier: Startseite  » 

Unsere Schule

Seit 1996 bilden wir an unserer staatlich anerkannten privaten Berufsfachschule erfolgreich Altenpfleger*Innen und Pflegefachhelfer*Innen aus. Ab September 2020 starten wir mit der neuen Ausbildung zur*zum Pflegefachfrau*mann. Die bislang getrennten Ausbildungen der Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege werden zu einem generalisierten Berufsbild zusammengefasst. Die Ausbildung ist weiterhin dreijährig und hat EU-weite Anerkennung.

Wir sind eine innovative Schule, die stets für neue Ideen offen ist. Im Mittelpunkt stehen unsere Schülerinnen und Schüler als Individuen. Wir sind keine Lehrer, die lediglich den Unterrichtsstoff absolvieren, sondern Lernbegleiter, die Sie fördern und fordern, um Ihnen eine individuelles, erfolgreiches Lernen zu ermöglichen.

Bei uns werden Sie mit verschiedenen Lehrmethoden aktiv in die Gestaltung des Unterrichtes einbezogen. In kleinen Gruppen erarbeiten und präsentieren Sie eigene Themen. Sie entwickeln Projekte und setzen Sie um – auch außerhalb der Schule. Um wichtige Kontakte zu knüpfen und wertvolle Erfahrungen für Ihren Start in den Pflegeberuf zu sammeln, besuchen wir unter anderem Fachmessen und gestalten Pflegetage.

Und weil wir sehr gut mit den Einrichtungen der Kranken- und Altenhilfe im Landkreis Neumarkt und sonstigen sozialen Netzwerken zusammen arbeiten, haben Sie nach Ihrer erfolgreichen Prüfung so gut wie sicher einen Arbeitsvertrag in der Tasche.

Aktuelles

Neujahrsempfang 2020

Mit dem neuen Jahrzehnt beginnt auch die Neue Pflegeausbildung

„Pflege im Wandel“, „Pflege auf dem Weg“ waren die großen Themen des traditionellen Neujahrsempfang an der bfz Berufsfachschule. Neben dem Lehrerteam und den Auszubildenden waren zahlreiche Gäste der Altenhilfeeinrichtungen, Politik und dem öffentlichen Leben vertreten.

Digitalisierung an der Berufsfachschule

Der Multi-Touch Screen hält Einzug in die bfz Berufsfachschule

Medientechniken befinden sich massiv im Wandel, auch gerade was Lernräume angeht. Vieles, was noch vor einigen Jahren Standard war, wird heute kaum mehr genutzt. Stattdessen haben innovative Präsentationsmedien Einzug gehalten, die die Unterrichtssituationen lebendiger bzw. erlebbarer machen und zur Interaktion einladen.